Im September 2006 laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Wir wollen kinderlebensgroße Holzfiguren im Dorf an der Straße nach Vorbild von Groß Lengden aufstellen. In der Hoffnung den Verkehr damit etwas zu beruhigen und somit weniger Gefahr für die Kinder zu erreichen. Das besondere an dieser Aktion ist die gute Zusammenarbeit verschiedener Vereinigungen des Ortes Landolfshausen. Initiiert von Kindergarten, unterstützt vom Bürgerverein, finanziert von der Gemeinde und tat- und farbkräftig vom Kindergottesdienst ausgeführt. Pünktlich zum alljährlichen Laternenumzug des Kindergarten Landolfshausen wurden die lebensgroßen Holzfiguren an Ihren Standorten fest installiert und die Freude der Kinder und natürlich auch der Erwachsenen war riesig.

 

 

Es war sehr schön ein solches Gemeinschaftsprojekt in Gang gebracht zu ha­ben, sowohl Idee, Arbeit, Finanzierung aber auch die Erfahrung zu machen, wie liebevoll und voller Tatendrang die Kinder bei der Bemalung der Figuren vorgegangen sind. Wir waren alle, aber am meisten die Kinder, superstolz auf das Projekt, aber dann ……

Kaum Vorstellbar, Unfassbar, wie ein solches Projekt im wahrsten Sinne des Wortes mit Füßen getreten wird. Eine Woche stand die Figur gegenüber der Raiffeisenbank, da wurde sie zum ersten Mal demoliert. Durch fleißige Hände aber sofort wieder repariert und sogar verstärkt.

Und was passiert?

nur wenige Tage später wurde diese wieder zerstört. Wer macht so was? Wer kann so herzlos sein, eine solche Arbeit zunichte zu machen???

Eines steht für uns aber schon fest, wir lassen uns von solchen Vandalen nicht entmutigen, werden die Figur wieder aufstellen und in Zukunft werden viele Augen auf alle Figuren gerichtet sein. Die Kinder, die so viel Elan in die Sache gesteckt haben sind sehr traurig. Diejenigen die eine solche Zerstörungswut an den Tag legen, sollten den Mut haben den Kindern mal in die Augen  zu sehen.

Im Herbst 2007 geht es leider mal wieder  um die Landolfshäuser Verkehrsfiguren, welche in einer beachtlichen Gemeinschaftsaktion verschiedener Vereine und Institutionen realisiert wurden.

Es war ja leider schon einige Male der Fall, das die hübschen Kinderfiguren beschädigt oder gar verschleppt und dann auch Anfang 2007 und im Frühling 2007 zwei von acht Figuren gestohlen wurden. Vor allem die Kinder, die ja sehr aktiv an der Herstellung der Figuren gearbeitet hatten, waren enttäuscht und traurig, dass so etwas überhaupt möglich ist. Im Juni haben wir dann begonnen neue Figuren herzustellen um die entwendeten zu ersetzen und weitere Lücken zu schließen. Mit viel Spaß und Elan gingen wir ans Werk und freuten uns auch sehr über neue Ideen und Bemalungen die ausprobiert wurden. Doch dann wieder einmal der Schock über die Gedankenlosigkeit , Dreistigkeit von Menschen gegen die wir uns mit allen Mitteln wehren werden. Innerhalb weniger Tage verschwanden Anfang August gleich 2 weitere Figuren. Auf jeden Fall werden wir die, nun bereits fertig gestellten neuen Figuren nach den Sommerferien mit einer Diebstahl erschwerenden Sicherung  aufstellen und hoffen das unsere Arbeit dann nicht wieder mit Füßen getreten wird.

Wir schreiben jetzt mittlerweile das Jahr 2010, und die Kinderfiguren sind schon wieder zum größten Teil zerstört. Es sind wieder irgendwelche Idioten am Werke gewesen.

Vielleicht hat es keinen Zweck, hier im Dorf so etwas zu installieren, oder?