Am 02. Oktober 2005 haben wir zum 2. Mal das Erbseneintopfessen im Anschluss an den Erntedankgottesdienst in der Pfarrscheune ausgerichtet und wieder waren wir sehr erfreut über die große Teilnahme. Es gab wie im Vorjahr Erbseneintopf des DRK und wieder einmal wurde dieser restlos alle, was uns zeigt das es eine schöne Sache war, diese Tradition wieder aufleben zu lassen.

Neben dem gemeinsamen Eintopfessen gab es eine kleine Ausstellung alter Fotos über die Landwirtschaft in Landolfshausen, dort fanden sich auch einige ältere Bürger wieder und es gab viele interessante Gespräche und Erinnerungen, die ausgetauscht wurden. Für die jüngeren Teilnehmer war es kaum vorstellbar, wie mühselig es früher doch gewesen sein muss die Ernte einzubringen. Einen Einblick davon bekamen sie dann beim dreschen von Getreide, so wie es früher gemacht werden musste, als es noch keine Mähdrescher gab. Dafür waren Garben von Getreide bereitgestellt und es konnten Dreschflegel geschwungen werden, welches nicht nur von den Kindern genutzt wurde, es fanden sich auch immer wieder Erwachsene zusammen, um unter altem Spruch- und Liedgut die Flegel zu schwingen.Ernte2005_2 Die Kinder konnten dann das so gewonnene Korn mahlen und einen Teig herstellen der dann zu Knäckebrot gebacken wurde. Alle waren  begeistert und würden das gerne nochmals wiederholen. Uns hat es wieder einmal sehr viel Spaß gemacht.