Es macht jedes Jahr wieder enormen Spaß zu sehen, wie viele Interessierte  an der plattdeutschen Sprache an unserem Plattdeutschen Abend teilnehmen. In diesem Jahr waren es ca. 75 Personen aus Landolfshausen aber auch aus Göttingen und Umgebung die die Veranstaltung besuchten. Wir haben uns auch sehr gefreut einen Gast aus dem Eichsfeld dabei zu haben und zwar Herrn Grobecker aus Gieboldehausen, den Präsidenten der Plattdeutschen Frünne, der auch zu einigem etwas Amüsantes zu sagen hatte.

Am Mittwoch 04. November 2009 fand in der Gaststätte Jünemann unser diesjähriger Plattdeutscher Abend statt. Die Zahl der Besucher war sehr groß, was uns auch für die Zukunft aufzeigt, damit weiter zu machen. Unsere bewährten Moderatoren  Karl-Heinz Schulze und Wilhelm Büermann haben wieder einmal mit viel Fleiß und Liebe ein Motto vorbereitet, welches dieses mal lautete: „Familienfeiern einst und heute“.Zu erzählen gab es darüber sehr viel, z.B. das früher für große Feiern das Haus ausgeräumt wurde, um die ganze, meist sehr große Verwandtschaft, unter zu bringen. Was wurde angezogen, zur Taufe ein Taufkleid, welches oft schon von den Generationen vorher genutzt wurde und in den der Name des getauften Kindes eingestickt wurde.

 

 

Eine sehr erfolgreiche Veranstaltung war unser diesjähriger Plattdeutscher Abend am 12.11.2008. Ca. 60 Personen (und das nicht nur aus Landolfshausen) nahmen an der Veranstaltung in der Gaststätte Jünemann teil und beteiligten sich an den Plattdeutschen Gesprächen über die Situation Landolfshausens vor ca. 60 Jahren und die Selbstversorgung durch ortsansässige Betriebe / Handwerker. Viel Zeit, Liebe und Kraft in die Vorarbeit, Recherchen haben Karl-Heinz Schulze und Wilhelm Büermann investiert und uns dann so unterhaltsam durch den Abend geführt.

Am 19. Oktober 2007 fand der 3. Plattdeutsche Abend statt.  Das Thema dieser Veranstaltung war  diesmal “Dä Spinstoben un wie et freuer sa was“. Das bewährte Moderatorenteam wusste wieder sehr gut in die Themen einzuführen und unter den fast 60 Teilnehmern fanden sich schnell weitere Erzähler. Für ein typisches Essen wurde die Veranstaltung unterbrochen.  Wieder einmal war die Gaststätte Jünemann ein hervorragender Gastgeber.

 

 

 

 

 

Ein weiterer Höhepunkt war das gemeinsame Singen von altem Liedgut in Begleitung vom Tockebühl Speel (Zieharmonika Spiel), welches von Hermann Kaufmann und Karl Köhne zum Besten gegeben wurde. Also alles in allem ein gelungener Abend, weitere werden folgen.

Am 20.10.2006 fand unser zweiter Plattdeutscher Abend statt. Das Thema war diesmal passend zur Jahreszeit gewählt und beschäftigte sich mit dem Karuffelrohn freujer. Darin enthalten waren Geschichten, Erzählungen und viele Anekdoten über alles was die Kartoffel betraf. Angefangen bei Aussaat, Pflege über das Ernten bis hin zur Vermarktung. Verschiedene Gegenstände wie Körbe, Säcke, Butte und Aufladeknüppel wurden gezeigt und erklärt und so manche Erinnerung dabei geweckt.Die Veranstaltung wurde zwischendrin für ein gemeinsames traditionelles Essen, welches liebevoll durch die Gastwirtschaft Jünemann zusammengestellt wurde und sich auch rund um die Kartoffel drehte, unterbrochen. Wir möchten auch in Zukunft solche weiteren Themenabende in und auf Plattdeutsch veranstalten, die steigenden Teilnehmerzahlen zeigen uns dass es reges Interesse daran gibt.