Wieder einmal haben wir sehr erfolgreich in Landolfshausen Theater spielen können. Unser diesjähriges Stück „Dreistes Stück im Greisenglück“ wurde von den Zuschauern sehr gut angenommen und mit viel Applaus wurden die Darsteller und Helfer ordentlich belohnt. Was kann es schöneres für ein Team geben als Erfolg mit einer Produktion zu haben.

 

 

 

 

In einem Seniorenheim mit dem beschaulichen Namen „Greisenglück“  führen die Bewohner alles andere als ein beschauliches Leben.Schwester_Oberin_mit_Bewohnern Sie leiden sehr unter dem strengen Regiment der Schwester Oberin (Christian Rümenapf) welche mit drastischen Maßnahmen versucht die Alten Leute einzuschüchtern. Doch Opa Müllerschön (Horst Jünemann), seine „verwirrten“ Freunde Paul (Heide Ullrich) und Erich (Bernd Liebau) und die schwerhörige Oma Irma (Jutta Schulze) widersetzen sich  der  gestrengen Oberin bei jeder passenden Gelegenheit.

 

Nur Fatima (Silke Kopp-Krellmann), die türkische Putzfrau und gute Seele des Hauses hilft den Alten die Repressalien einigermaßen zu überstehen.
Auch Opa Müllerschöns Familie macht sein Leben  nicht leichter, sein Sohn Hermann (Harald Günther) und seine Schwiegertochter Berta (Helga Jünemann), beide krankhaft gierig und geizig  trachten ihm eher nach dem  Leben und wollen mit aller Gewalt ein Testament erzwingen. Sein jüngster Sohn Josef (Jens Baasch /Bastian Krämer), den Opa Müllerschön 12 Jahre nicht gesehen hat, taucht plötzlich wieder auf, da er in Geldnöten ist und sich Unterstützung von seinem Vater erhofft.
Einzig Enkeltochter Karin (Sabine Bach-Windel) mit Freund Alex (Florian Jünemann), ein Rocker der nicht nach dem Geschmack von Karins Eltern ist, unterstützen und versorgen die Heimbewohner.

 

 


RosiAber Fred und Paul wissen auch wie sie es sich im Heim gut gehen lassen können,  auch  durch den Luxus sich von Rosi (Simon Weyl) einer äußerst attraktiven Friseurin und Fußpflegerin verwöhnen zu lassen.
Die Schauspieler haben wieder sehr viel geleistet, aber auch die  Regie (Monika Jünemann/Ilona Schröder), Souffleuse (Kerstin Apenberg), Technik (Eric Alfers/Uwe Kühn), Bühnenbau (Jörg Schulze), Veranstaltungsorganisation (Kornelia Curdt) und viele, viele mehr haben dazu beigetragen die 4 Veranstaltungen zu einem Erlebnis werden zu lassen. Danke, Danke, Danke an alle die uns unterstützt haben und wir freuen uns darauf auch zukünftig wieder in Landolfshausen Theater spielen zu dürfen.